Permakultur durchs Jahr

Der Holderbusch im Lauf der Jahreszeiten:

An vier Wochenenden in Frühjahr, Sommer, Herbst und Winter kann die „essbare Landschaft“ des Holderbusch e. V. quer durch die Vegetationsperiode erlebt und „beerntet“ werden. Die Entwicklung bereits realisierter Projekte und geplanter Vorhaben wird vorgestellt.

Permakulturwochenenden beim Holderbusch e.V., Dorfstr. 36, 02906 Waldhufen / OT Jänkendorf

Achtung! Dies sind Wochenenden für den freien Ideen/Gedanken/Erfahrungsaustausch über die Praxis der Permakultur verbunden mit praktischen Beispielen und Tätigkeiten. Herzlich willkommen sind auch „Anfänger“ , Interessierte und Kinder. Es sind keine Seminare/Schulungen/Einführungskurse, deshalb gibt es auch keine „Seminargebühren“, sondern nur einen kleinen Beitrag zu den Unkosten für Unterkunft und Verpflegung. (s. u.)

Termine:

Frühjahr 22. 03. – 24. 03. 2019 (Apfelbäume veredeln, Frühjahrsernte von Wildkräutern und Gemüse)

Sommer 28. 06. – 30. 06. 2019 (Beeren im Überfluss/ Kräuter bestimmen)

Herbst 27. 09. – 29. 09. 2019 (Obst und Gemüse konservieren)

Winter 06. 12. – 08. 12. 2018 (Leben aus Scheune und Keller /Holzernte)

(jeweils Freitag bis Sonntag, Teilnahme auch nur Samstag möglich)

Rahmenzeitplan:

Freitag

Anreise, ab 19:00 Uhr Abendessen / open end- Gespräche am Lagerfeuer oder im Haus

Samstag

ab 08:00 Uhr Frühstück

09:00 -11:00 Uhr Rundgang über das Gelände – Stand im Garten und im Gelände, aktuelle Projekte/ Was bietet die „essbare Landschaft” in dieser Jahreszeit? (Ernten für das Mittagessen )

11:00 – 12:30 Vorstellungsrunde / Sammlung Themen (Worüber reden / was praktisch tun?)

12:30 – 13:30 Vorbereitung Essen/ freies Gespräch

13:30 – 14:30 Mittagessen / relaxen

14:30 – 18:00 Gesprächsrunden / Erkundungen im Gelände/ bei Interesse praktische Tätigkeiten

18:00 – 18:30 Reflexion

18:30 – 19:00 Vorbereitung Abendessen

19:00 – open end Abendessen / freie Gesprächsrunden

Sonntag

ab 8:00 Frühstück / Open space

Abreise

Fragen / Themenvorschläge

– Was wächst hier, wie lässt es sich nutzen? Wie weit ist das Projekt einer „essbaren Landschaft”?

– Welche Potenziale bietet der Platz? Werden sie sinnvoll genutzt? Was ist noch möglich / gewünscht / sinnvoll? Welche Ideen lassen sich einbringen / mitnehmen?

– Tipps und Tricks / Fehler und Pannen – Erfahrungsaustausch – Was nicht in den Büchern steht.

– Kooperation / Vernetzung: Was ist sinnvoll / gewollt?

Unterkunft:

sehr einfach (Heuhotelniveau, bitte Schlafsack mitbringen), in begrenztem Umfang ist Unterkunft in Zimmern möglich, Kinder willkommen

Kosten:

Wochenende incl. Übernachtung 15,- €, nur Samstag 5,- €

(nur reiner Unkostenbeitrag, ansonsten frei – Spenden natürlich möglich und willkommen)

Anmeldung/Kontakt:

Holderbusch e. V. (Friedrich Boltz)

Dorfstraße 36

02906 Waldhufen OT Jänkendorf

Tel. 03588/2879695

email: holderbusch-ev@gmx.de

Anmeldung bitte bis zwei Wochen vor dem Termin / werden Mitfahrgelegenheiten angeboten/gesucht, bitte mitteilen, wir versuchen zu vermitteln

Anreise:

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln:

Bahn/Bus bis Niesky Bahnhof (Achtung! Derzeit Schienenersatzverkehr zwischen Görlitz und Hoyerswerda. Der Bus hält nicht am Bahnhof Niesky, sondern beim Einkaufsmarkt Horkaer Straße- Edeka, Aldi etc.- Abholung vor Edeka), von dort Abholung mit dem Auto nach tel. Absprache mit 03588/2879695 oder laufen/ mit dem Rad fahren (ca. 5 km)

  • quer durch Niesky über den Zinzendorfplatz vorbei am Gewerbegebiet (Rewe)
  • Richtung Löbau bis zur Alten Schäferei (rechts ist ein Eisenbahnfan mit einer Schmalspurbahn im Garten)
  • links abbiegen auf den „Froschradweg“ in Richtung Ullersdorf/Thiemendorf), ca. 1,5 km quer durch den Wald

ca. 200 m nach dem Ortseingang Jänkendorf liegt der Hof des Holderbusch e. V. auf der linken Seite

Mit dem Auto:

Autobahn A4 Dresden – Görlitz bis Abfahrt Niederseifersdorf (Abfahrt vor dem Tunnel Königshainer Berge) Richtung Niesky (ACHTUNG!!! Blitzer nach ca. zwei Kilometern) fahren, bis Jänkendorf ca. 10 km.

Nicht die erste Einfahrt nach Jänkendorf nutzen, sondern auf der Staatsstraße nach Niesky weiterfahren VORBEI an

  • Hubbühnenverleih (rechts der Straße)
  • Tankstelle (rechts der Straße, links geht es nach Diehsa)

Dann

  • ca. 800 m hinter der Tankstelle rechts abbiegen (Wegweiser „Jänkendorf“ rechts, eingekoppelte Fläche mit Schleppdächern rechts, dort stehen oft Schafe) auf die Nieskyer Straße
  • nach ca. 250m den nächsten Abzweig links abbiegen (vor der Beton-Halle auf der linken Seite) auf den Dorfweg
  • nach ca. 500 m (nächste Kreuzung) links abbiegen auf die Dorfstraße
  • nach ca. 300 m liegt der „Haupthof“ des Holderbusch e. V. auf der rechten Seite (Parkplatz an der Straße bzw. gesondert ausgeschildert)